fermasil fresh C

Weniger Energieverlust und geringere Substratkosten

N·DYN fermasil fresh C verhindert zuverlässig die Nacherwärmung und sichert so die Energie im Silostock und Feststoffdosierer.

fermasil fresh C enthält die bewährten Bakterien der Gattung Lactobacillus buchneri (CNCM I-4323, >300 Mrd KBE/g).

Lactobacilus buchneri ist heterofermentativ und bildet Milchsäure, Essigsäure und geringe Mengen an Propionsäure.
Die schnelle Milchsäureproduktion der Bakterien gewährleistet ein rasches Absinken des pH-Wertes im Silostock und sorgt für einen sicheren Siliererfolg. Danach bilden sich Essig- und Propionsäure, die einen ausgezeichneten Schutz gegen das Wachstum unerwünschter Hefe- und Schimmelpilze im geöffneten Silo und Feststoffdosierer darstellen.


Besonders die oberen Schichten des Silostockes, die für die Luftzufuhr anfällig sind, empfehlen wir mit fermasil fresh C zu behandeln.

  • Anwendung: Für Biogassilagen empfehlen wir 0,5 - 1,0 g fermasil fresh C pro Tonne Maissilage und 1,0 - 1,2 g fermasil fresh C pro Tonne CCM. Ein Beutel (50 g) fermasil fresh C zunächst in 0,5 Liter lauwarmem Wasser lösen und dann entsprechend der Dosierungsanleitung des Dosiergerätes gleichmäßig über die Silage verteilen. Den Silostock mindestens 40 Tage geschlossen lassen.
  • Lagerung und Transport: Kühl und trocken lagern. Bei 20 °C zwölf Monate, bei +4 °C 18 Monate haltbar.
  • Gebinde: 50 g Beutel
  • Artikel-Nr: 12062185
N·DYN Da ist mehr drin.